Zürcher Studierendenzeitung

Nichts ist fix

Senf der Redaktion

Erkenntnis — 2009 wurde für zwei Wochen der grösste Hörsaal der Uni Zürich besetzt. Das hat mich daran erinnert, dass all die scheinbar starren Dinge veränderbar sind. Objekte können bewegt werden, Raum kann man gestalten. Und weil dieser auch stark das Denken prägt, müssen für Veränderung manchmal bestehende Grenzen überschritten werden. Ich jedenfalls habe nach dieser Einsicht meine eigenen überwunden und mein Zimmer aufgeräumt. Man muss klein anfangen.

Kostet nur Überwindung