Zürcher Studierendenzeitung

Kraut mit Stil

Kochkolumne

In der Schweiz gehört die Früchtewähe wie das Birchermüsli zum Abendessen. Es ist nicht für jeden Geschmack, als Hauptgang etwas Süsses zu verspeisen. Doch auf den knusprigen Blätterteig mit Belag soll man nicht verzichten. Anstatt auf die herzhafte französische Quiche zu setzen, gibt es viele Möglichkeiten, den Blätterteig mit Gemüse zu belegen. Dazu eignet sich Mangold – deutschschweizerisch Krautstiel genannt – besonders gut. Die grünen Blätter mit ihrer filigranen Struktur und die Stiele, deren Farbe von Purpurrot über warme Orangenoten bis zu Signalgelb reichen, verleihen dem Krautstiel eine herbstliche Ästhetik.

Rezept

Ofen auf 180 Grad vorheizen. 600g Krautstiel waschen, klein schneiden und zusammen mit zwei klein geschnittenen Schalotten, einer Knoblauchzehe und 250g in Scheiben geschnittenen Champignons in Olivenöl ca. 10 Minuten anbraten. Für den Guss 250ml Rahm mit zwei Eiern vermischen und wenig Oregano und glatte Petersilie dazugeben. Krautstiel und Guss mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Krautstiel-Mischung auf dem ausgewallten und mit einer Gabel eingestochenen Blätterteig verteilen und mit dem Guss übergiessen. Grob gehackte Walnüsse darüberstreuen und für ca. 20 Minuten in der Mitte des Ofens goldbraun backen.