Zürcher Studierendenzeitung

Senf: Kalter Kaffee

Senf der Redaktion

Energiegeladen — Nun, da das Semester wieder angefangen hat, ist der morgendliche Griff zur Kaffeemaschine vorprogrammiert. Dabei würde es sich anbieten, den Kaffee ähnlich wie Overnight Oats über Nacht ziehen zu lassen. Einfach gemahlenen Kaffee in einem grossen Behälter mit Wasser verrühren und mindestens sechs Stunden stehen lassen. Dann die kalte Brühe mit simplen Kaffeefiltern absieben. Et voilà, schon hat man Cold-Brew-Kaffee. Übrigens, der Koffeingehalt ist um einiges stärker als bei herkömmlich zubereitetem Kaffee.

Bonga Bonga, 250 g für 9 Fr. im Kaffeepur