Zürcher Studierendenzeitung

Senf: Tra(u)mreise

Senf der Redaktion

Entschleunigt — Du bist zu früh dran und dir fällt zuhause die Decke auf den Kopf? Perfekt. Statt wie gewohnt auf die letztmögliche Verbindung zu hetzen oder gewagt um Rotlichter, verträumte Fussgänger*innen und gereizte Mobilist*innen zu manövrieren, nimm ein Tram. An einen Fensterplatz sitzen und entgegen allen Regeln der Zeiteffizienz untätig den Blick schweifen lassen. Gemächlich durch die Strassen gleitend, erscheint dir Zürich aus einem neuen Blickwinkel und du kannst beobachten, ohne selbst aufzufallen.

VBZ, beliebige Tramlinie