Zürcher Studierendenzeitung

M. O(h). zart!

Senf der Redaktion

Konversieren Letztens bemühte ich mich beim Mittagessen, einem Gespräch am Nebentisch unauffällig zu folgen. «Voooll, Mozart ist schon lame.» Mein Zürcher Geschnetzeltes blickte besorgt zu mir hinauf. Ich glotzte zerknirscht zurück. Der gute, alte Mozart war ein Mann der direkten Worte und eine angemessene Antwort auf solche Kommentare wäre, seinen sechsstimmigen Kanon «Leck mich im Arsch» anzustimmen. Lame? Herrlich bekloppt und gerade deshalb ziemlich dope.

«Leck mich im Arsch» von W. A. Mozart